Das Tierheim.de Forum  

Zurück   Das Tierheim.de Forum > Tierarten > Hunde > Giftwarnung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.04.2005, 14:41   #1
Rottifan
Administrator
weiser Stammuser
 
Registriert seit: 23.10.2004
Ort: NRW
Beiträge: 1.002
Standard Wieder sollte wohl ein Hund vergiftet werden!

Hallo ihr Lieben

Untenstehenden Text habe ich in einem anderen Forum gefunden!

Ist wohl wieder ein Tier-Hasser unterwegs!

Finde ich wirklich zum

Boxer erhielt Rattengift in Fleischwurst

Weiterleitung*

bitte unbedingt schnell über den kompletten Verteiler schicken.

Warnung!!! Warnung!!!
Hier in 46145 Oberhausen ( Sterkrade ) hat ein Hundehasser ( dieser
Dreckskerl hasst alle Tiere )
im Beisein des Besitzers dem Boxerrüden ein Stück Fleischwurst (?) mit
Rattengift gegeben!!!
Der Besitzer wusste nicht, wer seinem Hund das gibt, da die Ehefrau meistens

mit dem Hund in der Heide spazieren geht.
Der Hund mußte einen Tag in der Tierklinik Duisburg verbringen u. hatte
Glück, die Dosis Rattengift
hätte einen Junghund bzw. Welpen getötet, nicht jedoch diesen ausgewachsenen

Rüden.
Im letzten Jahr wurden Wildkaninchen mit sauber durchtrennten Hälsen
gefunden!! Vielleicht ist dies diesem " Tiermörder " ebenfalls anzulasten?!
Vielleicht haben sich diese armen Mitlebewesen erlaubt, an seinen Blumen zu
nagen?

Hundebesitzerin war beim Hundehasser u. wollte erfragen, welches Rattengift
er gegeben hat, um ihrem Hund schneller helfen zu können. Daraufhin verwies
er sie von seinem Grundstück lauthals u. schmiss einen Gegenstand nach ihr,
sie konnte sich schnell brücken.

Wenn " Mann " dies liest, die ihr ebenfalls dort tagtäglich mit euren
Hunden spazieren geht, wie wäre es mit einem " netten Besuch" bei diesem "
Tiermörder " ?!

Für Ideen bin ich jederzeit offen u. natürlich Hilfe!!!

Margot Radtke
Tierversuchsgegner Oberhausen e.V.


Liebe Grüße Rottifan
__________________
SoKas-Freunde
Rottifan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2005, 20:32   #2
Buffy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ja, das ist echt schlimm....

Aber da ich aus Dinslaken,nähe Oberhausen gebürtig bin kenne ich dort diese Problematik....Leider...
Da wird man abends mit steinen beschmissen...damals als die Hundeverordnung rauskam,war ich auf der Promenade in Oberhausen spazieren,mit den Goldi...da kam ein Mann und ging mit einen Knüppel auf den Hund,los...Gut das ich nicht allein war...auch viele ,wie man sagt Schlitzer sind dort unterwegs....die Hunde und Pferde in der Nacht aufschlitzen...Teilweise,haben wir Mädels,nachts im Stall geschlafen uas Angst um die Tiere....

Sowelche Leute sollte man...


Wüßte nicht was,ich machen würde,wenn minem Hund sowas passiert

Gruß
Jessi
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2005, 22:49   #3
Anny
weiser Stammuser
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Bremen
Beiträge: 930
Standard

Solche Meschen sind schrecklich und ich verstehe gar nicht, was denen im Kopf rumgeistert.....

Man hört und liest fast täglich von Giftködern, Pferderipper u.s.w.

Es ist einfach nur tragisch wie tief die Menschheit schon gesunken ist.


Zum Glück gab es solche Vorfälle in unserer Gegend noch nie.....*aufHolzklopf* Ich wüste nicht, was ich dann zun sollte......
Anny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2005, 22:28   #4
BehindWolfEyes
Stammuser
 
Registriert seit: 12.09.2004
Beiträge: 116
Standard

Hallo

Wie gut dass mein Hund nichts von fremden Leuten nimmt ! Wenn ich sowas lese ,finde ich es garnicht so schlimm das mein Hund nicht zu jedem Depp hinrennt und sich füttern lässt - geschweigedenn anfassen lässt !

Als hier in der Nähe 2 Pferde brutal ermordet wurden, verlegte ich die Gassirunden mit meinem Pitbull an die angrenzende Pferdekoppeln bzw. die Feldwege dort. Ich habe mit den Freizeitreitern dort geredet und ihnen die Geschehnisse erzählt.Auch sie lasen davon in der Zeitung. Mit deren Einverständnis "schlich" ich des öfteren um die Stallungen, weil diese unbewohnt und quasi schutzlos stehen. Es war nie etwas Auffälliges, aber die Pferdebesitzer konnten wohl besser schlafen.
__________________
“ Vielleicht stände es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.”
BehindWolfEyes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2005, 22:40   #5
Rottifan
Administrator
weiser Stammuser
 
Registriert seit: 23.10.2004
Ort: NRW
Beiträge: 1.002
Standard

Hallo BehindWolfEyes und @all

Nicht falsch verstehen!

Wir werden uns auch mal so richtig austauschen, gelle!

Unserem Stinker geht es nun mal wohl auf längere Zeit besser!

Dann werden wir uns mal so richtig austauschen!

Liebe Grüße Rottifan
__________________
SoKas-Freunde
Rottifan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2005, 18:17   #6
Anny
weiser Stammuser
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Bremen
Beiträge: 930
Standard

Mein Hund lässt sich auch nicht einfach von Fremden anfassen und nimmt auch kein Futter von ihnen! Er nimmt auch keine Leckerlies von Tierärzten oder so....

Aber wenn Giftköder ausgelegt werden, dann stöbern die Hunde die ja im Gebüsch oder Gras auf und wenn das Gift in Wurststückchen versteckt wurde, kann ich da für nichts mehr garantieren. Vor allem könnte man sowas schnell mal übersehen und zu spät den Befehl zum Loslassen geben......
Anny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2005, 18:31   #7
BehindWolfEyes
Stammuser
 
Registriert seit: 12.09.2004
Beiträge: 116
Standard

Hi @ Anny

Ja, das ist so eine Sache ! Ich kann auch nicht garantieren, das mein Hund nix frisst wenn er etwas im Gebüsch findet. Zumal ja auch oft Gras gefressen wird und man nicht unbedingt gleich erkennt ob jetzt Gras gekaut wird oder z.B. vergiftete Wurst.

Daher kann man nur die Augen offen halten und seinen Hund möglichst nicht aus den Augen lassen.

Was solch einem Giftleger allerding passieren würde wenn ich ihn erwischte, möchte ich lieber nicht erläutern .
__________________
“ Vielleicht stände es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.”
BehindWolfEyes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2005, 18:44   #8
Anny
weiser Stammuser
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Bremen
Beiträge: 930
Standard

Bei uns im Auslaufgebiet passen wir auch schon immer auf. Da liegen nämlich manchmal tote Vögel oder Rehe rum....da könnte ja auch was dran sein....
Es ist nur so schwer im Gewusel von vielen Hunden und hügeligem Wald zu unterscheiden, ob der Hund jetzt einen Stock knabbert oder einen Knochen...
Es gibt ja auch Hunde, die fressen überhaupt nichts was so rumliegt. Aber meiner gehört nicht dazu. Wenn mir mal ein Leckerlie aus der Tasche fällt, wird das gleich aufgesaugt
Anny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2008, 17:03   #9
Lisa1996
bin neu hier
 
Registriert seit: 17.03.2008
Beiträge: 3
Ausrufezeichen Furchtbar!

Diese Tierhasser sind wirklich zum !
Wie kann man nur Tiere hassen?
Tiere sind das schönste auf der Welt was es gibt und ich werde es nicht dulden das es Tierhasser gibt.
Man sollte sie auch vergiften und dann elendig verrecken lassen.

Ich hoffe so etwas wird nie wieder passieren !

Hoffentlich machen die Tiere damit es immer Tiere geben wird!
Lisa1996 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:56 Uhr.

 


Unterstützen Sie tierheim.de:
Tierheim.de - Konto 33700 - Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 100 205 00)
Jeder kann helfen!
 

 

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.





Weitere Infos